Informationsreise schafft Einblicke für deutsche Händler

Essen/Amsterdam, Oktober 2014 – Blumen, Käse, Tomaten und Kalbfleisch – die Klassiker des niederländischen Exportportfolios standen bei der vom Hollandbüro by Seidl organisierten Informationsreise auf dem Programm. Die Händlervereinigung in Südbayern Interessengemeinschaft selbständiger Lebensmittelkaufleute e.V. war Mitte Oktober zu Besuch bei niederländischen Betrieben. Neben der Präsentation und Produktion der niederländischen Qualitätserzeugnisse stand der länderübergreifende Austausch und Dialog im Vordergrund.

Unaufgeregt angeregt – Inspiration für zuhause

Die vom Hollandbüro organisierte Informationsreise für die deutschen EDEKA-Händler war ein vielseitiger Querschnitt durch die für den deutschen Einzelhandel wichtigen Exportsektoren der Niederlande und ermöglichte Einblicke in Produktions- und Denkweisen, die neue Kenntnisse und Erkenntnisse mit auf die Reise zurück gaben. Hubert Falterer, Vorsitzender der Händlervereinigung in Südbayern Interessen-
gemeinschaft selbständiger Lebensmittelkaufleute e.V., fand die Reise sehr lohnenswert: „Das Programm war ausgesprochen informativ und abwechslungsreich. Dabei ist es gelungen, trotz der Stippvisiten bei den einzelnen Betrieben doch in die Tiefe der interessanten Aspekte zu gehen. Das lag auch an der Art der holländischen Repräsentanten, mit einer guten Portion Pragmatismus auf die für sie und für uns als Händler wesentlichen Punkte zu kommen. Der persönliche Austausch hat uns gut gefallen und ist sicher eine Vertiefung wert.“

Die ganze Welt der Tomaten – Tomatoworld

Tomatoworld als Kompetenzzentrum für den niederländischen Tomatenanbau präsentierte 80 verschiedene Sorten des Fruchtgemüses. Jos van Mil von Greenco B.V. erläuterte Ursprünge des Anbaus und die biologische, nachhaltige und moderne Arbeitsweise im Tomatensektor; einer Branche, in der Familien-
unternehmen traditionell für ihre hochwertigen Erzeugnisse leben. Dabei wurde klar, wohin die Reise geht: Ziel ist es, gemeinsam mit dem Lebensmitteleinzelhandel Konzepte für den Verbraucher und zur Absatzförderung ihrer Produkte zu entwickeln.

Entwicklung von Marktreife – Axia Seeds B.V. und
Terra Natura International/Harvest House

Beeindruckende Expertise und Professionalität begegneten den Besuchern aus Deutschland beim Blick darauf, wie innerhalb von einigen wenigen Jahren gleich eine ganze Anzahl hervorragender und marktfähiger Tomatensorten aus der innovativen Herangehensweise der niederländischen Saatgutentwickler entstanden. Die enge Zusammenarbeit und das traditionelle Fachwissen von Züchtern und Gärtnern macht es möglich. Nach dem Motto „Trial and Error“ paaren sich Ideenreichtum mit Fachwissen und Geduld und machen so die niederländischen Fachleute zu Vorreitern. Die Rückkopplung und Zusammenarbeit im Verkauf mit den Partnern in Deutschland ist dabei wesentlich für die holländischen Fruchtgemüsehändler. Das ist eine gemeinsame Erfolgsvoraussetzung.

Kalbfleisch: das Besondere für jede Gelegenheit –
VanDrie Group/EKRO B.V.

Die VanDrie Group mit Sitz im holländischen Apeldoorn ist mit 25 Firmen weltweit die größte integrierte Kalbfleischkette überhaupt. Die zur Gruppe gehörende Firma EKRO B.V. präsentierte unter fachkundiger Anleitung von Salesmanager Ludger Paus und Chefkoch David Veenstra die Vielseitigkeit und Hochwertigkeit ihrer Kalbfleischprodukte bei einem Kochworkshop. Das Besondere beim Kalbfleisch ist seine Zartheit und Bekömmlichkeit. Vom typischen Schmorgericht Kalbsbäckchen, über eine Spezialität wie Kalbsbries, bis hin zum Ribeye reichte die Palette der kulinarischen Empfehlungen.

Blumen: nah gebracht – FloraHolland, AfriFlora, VOC-Orchideen
und Dekamarkt

Die FloraHolland mit Hauptsitz in Aalsmeer (mit einer Fläche so groß wie Monaco) ist die weltgrößte Vermarktungsorganisation von und für Züchter im Bereich der Zierpflanzenprodukte. Durch intensive Zusammenarbeit zwischen allen an der Kette Beteiligten im Zierpflanzensektor ist FloraHolland das wichtigste Zugangstor zum internationalen Handel. Afriflora erzeugt Fairtrade-Rosen auf 270 Hektar in Äthiopien, die dank passender Logistik frisch im deutschen Handel landen, und andere farbenfrohe Exemplare dieser Zunft. Unerwartet groß war die Vielfalt der besonders ausgefallenen Orchideensorten im nächsten Betrieb. Apropos Vielfalt: Dekamarkt World of Food pflegt ein innovatives Verkaufskonzept in seiner Blumenabteilung. Der luftig und modern gestaltete Bereich mit verschiedenen Produktinseln macht einzelne Produktkategorien zu Erlebnisprodukten. Präsentation und Angebot der Blumen sind farblich sortiert in einer Reihe von grün über weiß, rosé bis bordeaux. Das Farbkonzept wechselt zweiwöchentlich. In silberfarbenen Zinkeimern stehen trendige Sträuße frisch und fertig gebunden bereit.

Auf den Geschmack gekommen – Wijngaard Kaas B.V.

Käse als Konzept – als Geschenk, als Erlebnis, als Überraschung und immer mit Fokus auf den Geschmack. Das alte Käselagerhaus steht für Tradition im idyllischen niederländischen Ort Woerden. Hier scheint alles, so auch die Käsereifung, wie immer schon mit der vorhandenen und nötigen mehrjährigen Ruhe vor sich zu gehen. Doch hinter den altehrwürdigen Gemäuern entwickeln die Inhaber und ein Team rund um den Sommelier vor allem auch neue Verkaufskonzepte. Die Käse-Guillotine oder auch die besonderen Geschenk-Verpackungen mit Brettchen sollen das Weihnachtsgeschäft mit frischen Ideen ankurbeln und stellten sich als interessante Idee für Zweitplatzierungen dar.

Interesse an Unternehmerreisen nach Holland?
Rufen Sie uns an: +49 201 89 45 88 90